Kleiner Rückblick ins letzte Jahr…

Kurz vor Weihnachten ist es mittlerweile schon Tradition geworden, dass sich die Oberschule in eine kleine Weihnachtswelt verwandelt. Zuerst luden die Schüler unserer 8. Klassen wieder die Viertklässler der Grundschule zu einem „Mini – Weihnachtstag“ ein. Das heißt viel Arbeit für die Großen und Genießen für die Kleinen. Liebevoll wurden Bastelstation, Lesebude und Bewegungsangebote vorbereitet, die Zimmer geschmückt und ein Imbiss eingerichtet. Alles lag, wie immer, in den Händen der Achter. Mit viel Freude und Verantwortungsbewusstsein wurden die „Kleinen“ betreut und so manche Patenschaft im nächsten Jahr angebahnt. Gleichzeitig war wieder eine Abordnung von „Wichteln“ im XL Format in Lommatzsch unterwegs, um den Leuten in Geschäften, in Firmen, im Rathaus und auf dem Markt herzliche Weihnachtsgrüße zu bringen. Eine sehr schöne Erfahrung für unsere Jugendlichen. Der große Weihnachtstag startete dann am Freitag, unmittelbar vor den Ferien mit einer Schulversammlung aller Schüler und Kollegen. Wer noch nicht in weihnachtlicher Stimmung war, konnte sich spätestens nach der Weihnachtsmusik mit Trompete und Klavier und dem wunderschönen Weihnachtstrickfilm so richtig auf Weihnachten freuen. Den ganzen Vormittag war das Schulhaus voller Weihnachtsduft, Bastelfreude und fröhlichen Kindern und Lehrern. Abschließend versammelten wir uns noch einmal in unserer Turnhalle und gingen nach super schönen Beiträgen der AG Tanz, des Chores und von Sängern der 9a mit ganz viel weihnachtlicher Fröhlichkeit in die Ferien. Nun sind wir wieder alle zurück, um in den nächsten 6 Wochen die eine oder andere Note für die Halbjahresinformation zu verbessern. Dazu wünschen wir allen Schülern, Eltern, Lehrern und Partnern viel, viel Gesundheit und ein gutes Miteinander in der täglichen gemeinsamen Arbeit.

An der Oberschule ist ein neuer „Pförtner“

Danke Herr Rosenkranz!! – der Baumstumpf am Eingangstor ist nun eine kleine lustige Schnecke. Wir sind beeindruckt, was mit einer Kettensäge und diversem Holzwerkzeug aus einem Baumstumpf werden kann. Die Schüler freuen sich sehr und sind nun auf Namenssuche für die Eingangstorschnecke.

Weihnachtsfeier der Kl. 7b

Die Schüler der Klasse 7b erhielten eine Einladung zur Weihnachtsfeier der Firma Kühne Transportanlagenbau. Sie schmückten den Tannenbaum mit selbstgebasteltem Baumschmuck. Ein fröhliches Kulturprogramm und wunderschöne Akustik von 40 kräftigen Männerstimmen in der mit weißen Tafeln geschmückten Produktionshalle, sorgten für ein Klangerlebnis der besonderen Art. Das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht… wird in diesem Jahr 200 Jahre alt und wir sangen es beseelt und mit tiefen Weihnachtsgefühlen. Das Theaterstück von Aschenbrödel strapazierte unsere Lachmuskeln. Die Leckereien der Firma Möllendorfwaren ein Gaumenschmaus. Herr Kühne hatte für jedes Kind und jeden Mitarbeiter ein liebevollgepacktes Geschenk unter den Tannenbaum gelegt. Herzlichen Dank dafür.

Lesen unterm Regenbogen – Vorlesewettbewerb 2018/19

Mit gespannten Gesichtern lauschten die SchülerInnen der Klasse 5c den Vorlesern unseres Vorlesewettbewerbs. Diese 6 SchülerInnen wurden bei klasseninternen Entscheiden Mitte November aus den Klassen 6a und 6b gewählt.

Alle Vorleser trugen eigene Texte aus selbstgewählten Büchern vor. Trotz der großen Aufregung haben alle ihre Textauszüge sehr lebendig präsentiert.

Den schweren Fremdtext meisterten alle hervorragend, auch die Zuhörer. Und wurden mit einem schönen Regenbogen belohnt.

Leider kann es nur einen Sieger geben. Und die Jury, bestehend aus 3 Deutschlehrerinnen, 2 Schülerinnen und Frau Karrer-Uhlemann von der Lommatzscher „Lesbar“ hatten die Qual der Wahl aus den engagierten Beiträgen den Sieger zu wählen.

Letztendlich überzeugte Angelina aus der 6a alle Jurymitglieder.

Sie wird uns im Januar/ Februar 2019 als Schule im Kreisentscheid in Meißen würdig vertreten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Klasse 5c sowie den beiden Schülerinnen der Klasse 10a für ihre Unterstützung. Frau Karrer-Uhlemann und der „Lesbar“ danken wir darüber hinaus für den Gutschein den sie der Siegerin überreichte.

Beitrag zum Volkstrauertag

Unsere 10er gestalteten am Montag, den 19.11.2018, im Rahmen des Unterrichts eine Gedenkfeier anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages. Der Musikkurs umrahmte die Rede der Bürgermeisterin, Frau Dr. Anita Maaß, mit dem Lied „Sag mir wo die Blumen sind“ sowie einem Solostück von Sophie mit John Lennons „Imagine“. Im Zentrum der Rede stand das Gedenken der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft sowie dessen Adaptation in die Gegenwart und die nicht Selbstverständlichkeit von Frieden im 21. Jahrhundert. Die sehr würdevolle Veranstaltung wurde mit dem symbolischen Niederlegen von Rosen am Gedenkstein beendet.