Hochsprung mit Musik 2020

Eine sportliche Tradition an unserer Schule ist der Wettkampf „Hochsprung mit Musik“ – in diesem Jahr für den 5. Oktober geplant und auch durchgeführt. Das ist keinesfalls selbstverständlich in diesen Zeiten.

Die technisch sehr anspruchsvolle Sportart wurde im Unterricht geübt und die besten Hochspringer qualifizierten sich für den Wettkampf. In diesem Jahr waren es 79 Schülerinnen und Schüler.

Unsere Techniker rund um Matti sorgten für die motivierende Musik und auf zwei Anlagen wurde gekämpft. Sowohl bei den Mädels als auch bei den Jungs waren am Ende die jüngeren Schüler die Besten.  Insgesamt schaffte Bastienne Hauser mit übersprungenen 1,40 m das beste Ergebnis. Da sind wir gespannt, was in den nächsten Jahren noch folgt…Bastienne ist erst in Klasse 6. Leider war die traditionelle Schulversammlung mit Siegerehrung Corona bedingt nicht möglich. Der Rahmenmusste kleiner sein – dennoch große Anerkennung für diese Leistungen für alle Platzierten.

Herzlichen Dank allen Organisatoren und Helfern, die unseren „Hochsprung mit Musik“ wieder zu einem schönen und fairen Wettkampf gemacht haben.

 

 

Erste Schülerratsklausur im Schuljahr 2020/21

Traditionell beginnt er Schülerrat seine Arbeit mit einer Klausur. Neben der Wahl des Schülersprechers/ – in und Stellvertreters/ – in standen die Organisation der Arbeit und erste Ideen und Themenvorschläge für das neue Schuljahr in der Diskussion.

Schülersprecherin ist Lena (7a) geworden. Dazu gibt es einen Schülerratsvorstand mit Ivonne (10a), Lea (8b), Jolina (9b) und Jenny (10b) – die Mädels werden die Hauptverantwortung für die Arbeit des Schülerrates tragen.

Sehr konzentriert ging es an die Arbeit und die Unterstützung der „Großen“ (Vertrauenslehrerin, Sozialpädagogin) war kaum nötig.

Im 3. Projektjahr „Deine Idee, Deine Entscheidung, Deine Schule“ wird es eine enge Verzahnung von Schülerrat und Steuergruppe geben, um die jährliche Wahl eines Entwicklungsthemas in der Schülerschaft dauerhaft zu installieren.

 

 

 

Nun steht es – unser Ballfangnetz

Laut Schulplan, bereits seit Jahren fest verankert, findet in der letzten Schulwoche vor den großen Ferien unsere „Woche der Demokratie“ mit den Klassenstufen 9 statt. Die Durchführung dieser Projektwoche  wird gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend. Mit dem Ziel, politische Bildung und Demokratieentwicklung bei unseren Schüler/Innen zu fördern, steht für uns besonders die Kommunalpolitik im Fokus. Was fehlt den Jugendlichen im ländlichen Raum, was möchten die Schüler/Innen in ihrem Lernort Schule verändern und selbst mit bewirken? Auf all diese Fragen und Anregungen steht uns BM Fr. Dr. Maaß in einer nahezu realistisch, initiierten Schülerstadtratssitzung zur Seite, gibt Antworten und begleitet die Jugendlichen bei ihren Beschlüssen. Demokratieprozesse werden hier praktisch und jugendnah erlebbar gemacht. Zudem zeigen sich sichtbare Ergebnisse, wie dem Bau eines Mopedunterstandes oder die Erweiterung dessen.  In der „Woche der Demokratie 2019“ (leider konnte dieses Projekt in diesem Schuljahr nicht stattfinden) beschloss die Mehrheit der Schüler/Innen, ein Ballfangnetz an unserem Sportplatz errichten zu lassen. Den Ärger, dass der Fußball über den Zaun auf das angrenzende Feld flog, hatten sie einige Schuljahre selbst erlebt. Der mehrheitliche Beschluss stand. Nun ging es an die Arbeit einen Bauantrag zu stellen, Flächen auszumessen und das wichtigste, Gelder zu akquirieren. Keine leichte Aufgabe, stellte die Schülerarbeitsgruppe (nun Klasse 10) fest und war überrascht, was zu einem Bauantrag alles dazu gehört. Dazu kam noch die vorübergehende Schulschließung.  Dann endlich, eine Woche vor Schulbeginn, wurde das Ballfangnetz aufgebaut, mit einer Höhe von 6m und stattlicher Länge von 35m. Die beteiligten Schüler/Innen haben sicher schon ihre ersten Ausbildungstage in Lehre oder vielleicht Studium hinter sich, sie hinterlassen Spuren und ein tolles Ergebnis für viele nachfolgende Schüler/Innen. Danke.

Unser ganz großes Dankeschön geht an den Förderverein der Schulen in Lommatzsch, der dieses Projekt finanzieren konnte, dank der vielen Unterstützer bspw. des Spendenlaufes und den ansässigen Unternehmen von Lommatzsch, durch deren Zuwendungen vieles ermöglicht wurde. Es ist immer wieder beeindruckend zu erfahren, wie Kinder- und Jugendprojekte durch ihre  Unterstützung gefördert werden. Und ein weiterer Pluspunkt für das Leben und Lernen im ländlichen Raum. DANKE.

Smöke Bieber (Dipl. Sozialpäd.)  – Schulsozialarbeit Juco Soziale Arbeit gGmbH

 

Vielen Dank!

Vielen Dank!

 

 

 Die ersten Spenden erreichten unseren Maskenbaum.

Es geht wieder los…

 

 

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler und liebe Eltern,

6 Wochen Sommerferien gehen nun wirklich zu Ende und wir freuen uns sehr, am Montag um 7:15 Uhr euch alle auf dem Schulhof wieder zu begrüßen. Ja, wir starten mit einem sogenannten Regelbetrieb, d.h. keine halben Klassen mehr, keine Schulwochen alleine zu Hause usw. Damit das so bleibt, müssen wir alle gemeinsam durch Sorgfalt und Rücksichtnahme sichern, dass die Schule offen bleibt.

Bitte beachtet:

  • Mund – Nasenschutz ist verpflichtend bei Betreten des Schulhauses und außerhalb der Klassen – bzw. Fachräume zu tragen. Rüstet euch also entsprechend aus.
  • Immer wenn unsere Schule betreten wird, ist die Desinfektion (alternativ gründliche Handwäsche) fällig.
  • Und bitte bleibt bei möglichen Krankheitssymptomen zu Hause – Eltern informieren uns, wie immer rechtzeitig.

Alle Klassenzimmer sind vorbereitet und sollen mit Euch gemeinsam in unserer ersten Schulwoche wieder „zum Leben erweckt“ werden. In der ersten Woche seid ihr deshalb sehr viel mit euren Klassenleitern zusammen. Eure Schultage dauern von 7:25 – 11:40 Uhr.

Das Schulessen wird es frühestens ab 7.9.2020 geben. Absprachen mit dem Essensanbieter sind noch zu treffen, um auch dort die notwendigen Hygienemaßnahmen zu sichern. Die folgenden Bilder sollen euch ein bisschen neugierig machen und zeigen, dass sich in den Ferien eine Menge getan hat. Es gibt Neues und Schönes, was die Schule wieder ein bisschen besser macht.

Wir freuen uns auf euch und wünschen ein schönes Wochenende zum Ferienabschluss.

Silke Gerlach und René Braune im Namen des Lehrerteams